Weltgrößen des HipHop in der Traum GmbH

DJ Honda gehört zu der Sorte Diskjockeys, die mit ihrer Arbeitsweise das selbstbewusste Eigenverständnis des Plattendrehers als vollständiger Musiker manifestieren. Für den Japaner stellen die Turntables ein Hauptinstrument dar, wie vor Jahren die Gitarre. Doch die Band namens Clique, in der Honda die Saiten schlug, war nicht so erfolgreich, wie er sich es erhofft hatte. Also begann er Platten zu mixen, machte Bekanntschaft mit DJ-Koryphäen wie Afrika Bambaata oder Universal Zulu Nation und wurde bald bei Radiostationen seiner Heimatstadt Tokio gespielt.

Eastcoast HipHop, das war sein Ding! Um ganz mit der Materie arbeiten zu können, musste also ein Wohnortwechsel her, direkt in den Schmelztiegel von New York. Honda begründet den Schritt folgendermaßen: "Das ganze Milieu hier – ich lebe in Roosevelt Island, also ganz in der Nähe von Manhattan und Queens – gestaltet sich im Vergleich zu dem in Japan vollkommen anders: Ich habe jetzt mein eigenes Aufnahme-Studio zu Hause, und die MC's, mit denen ich zusammenarbeite, sind in meiner Nähe und ständig greifbar. Wann immer ich eine gute Idee habe, rufe ich sie einfach an, und wir probieren es. Die ganze Umgebung hier wirkt sich auf mein Schaffen weitaus kreativer aus, und ich genieße das sehr. Es hat prinzipiell diesen Freundeskreis-Charakter, da ich mit den meisten Künstlern hier in New York zusammen abhänge."

Die hören auf Namen wie K-Solo, De La Soul, KRS-One oder Parrish "PMD" Smith, also die absolute Champions League im HipHop-Business. Mit PMD brachte er 2002 auf seinem mittlerweile gegründeten Label Honda Recordings die "Underground Connection"-Platte heraus, nach der auch die Europa-Tour benannt wurde. Im Zusammenspiel mit den Wortsalven der Mikrogäste K-Solo und Parrish Smith können dann Hondas akribischen Scratchorgien, Unmengen an skurrilsten Samples und seine bedächtig rollenden, melodiösen Beatkonstrukte bewundert werden. An diesem Instrument gibt es nun mal auch Könner.

Henrik Drüner


Heute, 2. August, 22 Uhr, Traum GmbH


Aus den Kieler Nachrichten vom 02.08.2003