Luna-Programm zur KiWo 2008 - Hochkarätige DJs und waghalsige Skater

 

Kiel – „Wir freuen uns auf die Neugierigen!“ Als langjähriger Betreiber des Luna Clubs hegt Kai Hellebrandt einen relativ unspektakulären Wunsch für die nahenden Kieler-Woche-Tage, der gleichzeitig als Appell interpretiert werden kann. Denn alternativ zur bewährten Reizüberflutung an der Hörn bietet der Club in der Bergstraße wieder einige hochkarätige Veranstaltungen für Nachtschwärmer.

Ein großes Spektrum an Stilen wird dabei abgedeckt. Von HipHop über Indierock bis hin zu TechHouse und Reggae/Dancehall reicht die Angebotspalette. Hellebrandt: „Es ist die Vielfalt, die wir das ganze Jahr über anbieten und nun versuchen, in einer Woche komprimiert abzubilden. Wir möchten uns an alle Besucher der Kieler Woche richten, abseits der großen Bühnen einmal über den Tellerrand zu schauen. Um es mit einem kulinarischen Bild zu beschreiben: Nicht immer nur Schwenkgrill, sondern auch mal ausgesuchte Spezialitäten.“

Am Freitag startet der Luna-Reigen mit dem DJ Vito & Samy Deluxe Soundsystem. Samuel Sorge, bürgerlicher Name des 27-jährigen Hamburgers Samy Deluxe, hat sich lange genug die Anfeindungen aus der Szene anhören müssen, die ihm vorwarfen, dass er zu kommerziell geworden sei und den Underground-HipHop nicht mehr repräsentiere. Doch Rapper Samy wusste schon immer genau, was er wollte: „Entweder werde ich Drogendealer oder Millionär“, soll er seiner Mutter als Kind prophezeit haben. Er ist der Mann mit den Hit-Singles, den Hit-Alben und den hunderttausenden verkauften Platten. Doch Samy legt auch Platten auf, kurze Mikrofoneinsätze inklusive. Sein Kollege an den Plattentellern ist Vito, der ansonsten als Tour-DJ die Künstler von Deluxe Records begleitet. Gemeinsam brennen sie ein Style-Feuerwerk aus HipHop, R’n’B und Dancehall ab.

Kontrastprogramm bietet der Folgeabend. Der King Kong Klub, mittlerweile etablierte Indie & Guitar Pop Party, wartet in dieser Ausgabe mit einem Spezialangebot auf. Fünf Diskjockeys, darunter Bennet, Franky, LaCordNoire und Secret Shine drängeln sich hinter dem DJ-Pult, einander die Plattennadel reichend. Auf zwei Ebenen duellieren sich alte Hits mit dem aktuellsten Indie-Hype, sei es 90er Britpop, Klassiker von The Beatles bis The Jam oder Manchester Rave. Als Live-Act wird The Tim zeigen, dass er zu Recht ein heißer Geheimtipp der florierenden Hamburger Indie-Pop-Szene ist. Seine viel sagenden Haupteinflüsse: Weezer, Münchener Freiheit und Tocotronic.

Ein meisterlicher Vertreter des ElectroTechHouse meldet sich für Freitag, 27. Juni, an. Phonique, der im vergangenen Jahr mit dem zweiten Album „Good Idea“ auch seine Produzentenqualitäten unter Beweis stellte, ist vor allem dank seiner außergewöhnlichen DJ-Künste weltweit gefragt. Mitte der Neunziger zog Phonique alias Michael Vater nach Berlin, organisierte zunächst Partys, bevor er schließlich begann, diese im Alleingang zu beschallen. Neben seiner ganz eigenen Definition von House und Techno verschaffte ihm 2004 die Zusammenarbeit mit Erlend Oye ungeahnte Popularität. An der erfolgreichen „DJ-Kicks“-Compilation war Phonique als allgemeiner und technischer Berater und Mixer maßgeblich beteiligt.

Ebenfalls im Jahr 2004 hieß es erstmals: „Hillside Championship“ in der Bergstraße. Nun erfolgt die Neuauflage dieses Downhill Skateboard Contest, bei dem zwischen Start (Dreiecksplatz) und Zielgerade (Kleiner Kiel) die Rollen glühen. In drei Disziplinen können sich die Teilnehmer messen: Beim High-Speed-Race gewinnt der Schnellste, beim Fun&Style-Contest der Kreativste und beim Widest-Ollie-Contest derjenige, der den weitesten Sprung über eine Lücke zwischen zwei Rampen landet. In Zusammenarbeit mit Support und Skateboard Ahoi gestaltet der Luna eine gemeinsame Aftershowparty vor und im Club, bei der ab 22 Uhr das Roots Rockers Soundsystem für feiste Unterhaltung sorgt. 1998 von Doc Holiday und Uwe Kaa gegründet, machten die Wahl-Münchener mit zwei Mixtapes beim Hamburger Eimsbush-Label auf sich aufmerksam und prägen seitdem – inzwischen erweitert um DJ Deliciouz - die Dancehall-Szene. Drinnen setzen Soulfire HiFi und Stereo Stöcker noch einen drauf. „Das ist doch super für Kiel!“, schwärmt Kai Hellebrandt. „Urbane Kultur, die es schafft, ein Tages- mit dem Nachtprogramm harmonisch zu verbinden.“


Programm:
Freitag, 20. Juni, ab 24 Uhr: Body Rock mit Philstarr33 plus DJ Vito & Samy Deluxe Soundsystem, upperfloor: DJ Profile, Retain & Cuebic
Samstag, 21. Juni, ab 24 Uhr: King Kong Klub spezial mit Bennet, Franky, LaCordNoire & Secret Shine plus The Tim
Freitag, 27. Juni, ab 24 Uhr: Sweat! mit Till von Sein & Xenon plus Phonique, upperfloor: Espa & Levente
Samstag, 28. Juni, 15 Uhr: Hillside Championship 08 – The Downhill Skateboard Contest mit Beatz’n’Barbeque und Blockparty DJs; ab 22 Uhr Indoor-Aftershow-Party auf zwei Dancefloors mit Soulfire HiFi und Roots Rockers Soundsystem, upperfloor: Blockparty mit Stereo Stöcker

--------------------------------------------------------------------------------
Im Internet finden Sie diese Meldung unter der URL:
http://www.kn-online.de/artikel/2412500