Alcohol Fino

Von Henrik Drüner

Mit Alcohol Fino ist eine weitere junge Band auf dem Weg, der momentanen Erfolgsgeschichte der Mestizo-Musik ein weiteres Kapitel hinzuzufügen. Das kürzlich erschienende, zweite Album „Alta Tension“, bietet erneut die wilde Mischung aus Folk, lateinamerikanischen Rhythmen, Punkrock und Elektronik - jener weltläufigen Popmusik, die neben Amparanoia besonders Manu Chao zum international gefeierten Superstar machte.

Alcohol Fino gründeten sich 1998 in La Plata, Buenos Aires, und veröffentlichten mit "Sudamericana" im Jahre 2000 ihr Debütalbum. Kurz darauf folgte der Umzug nach Barcelona, ein Schritt, der sich als wichtig und wegweisend zugleich entpuppte: Die spanische Metropole gilt als eine sehr offene, multikulturelle Stadt, in der viele Menschen aus allen Teilen der Welt aufeinandertreffen. Durch das Zusammenfließen verschiedenster Stilrichtungen wird zwangsläufig auch die lokale Musikszene maßgeblich geprägt. Schon 2002 präsentierte sich die katalanische Stadt im Rahmen der Musikfachmesse Popkomm. in Köln mit der Veranstaltung „Barcelona Mestizo“ und verdeutlichte damit den Stellenwert dieses frisch knospenden Genrezweiges.

Die achtköpfige Gruppe gehört zu einer der vielseitigsten und vor allem erfrischendsten Bands, die Barcelona zur Zeit zu bieten hat. Ob Latin-Ska, Salsa, Reggae oder Funk, ob schnell oder auch mal melancholisch – Alcohol Fino fühlen sich überall zu Hause. Nach einigen Umbesetzungen fand man die perfekte Besetzung, die entsprechend ihrem Sound sehr international ausfällt: Neben zwei Argentiniern - Lisandro Montes (Gesang) und Leandro Lopez Costa (Gitarre) - und den beiden Kolumbianern Germán Fernández (Bass) und Miguel Ramón (Gitarre) bestehen Alcohol Fino aus einem venezuelanischen Schlagzeuger (Guillermo Cruz) und drei Katalanen (Andrés Rodriguez López an den Percussion, Trompeter Caries Castellanos Lecha sowie Saxophonist Pol Prats). Vor allem in der Live-Situation auf der Bühne wissen die Acht geschickt Energie mit Latin-Roots zu kombinieren und in ein explosives Extrakt zu verwandeln. Das Konzert in der Alten Meierei wird den Abschluss ihrer Deutschland-Tournee bilden – eine ausgelassene Mestizo-Party dementsprechend vorprogrammiert.

Sonnabend, 21 Uhr, Alte Meierei.